Acrylfarben

Acrylfarben 

Nicht nur wenn es um die Acrylmalerei geht, hört und ließt man immer wieder etwas über Acrylfarben und Lacke, die man mit einer „Anleitung“ ganz einfach für die verschiedensten Dinge verwenden kann. Natürlich bekommt man diese Farben in den verschiedensten Variationen, zum Beispiel auch für den Gartenzaun oder das „Vogelhäuschen“ im Garten.

Im Grunde genommen gibt es eigentlich keinen „großen“ Unterschied zwischen einer Acrylfarbe aus dem Baumarkt und der Farbe aus einem Künstlerbedarf. Grundsätzlich sollte man aber doch schon mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe der Acrylfarbe werfen. Denn es gibt durchaus auch Acrylfarben, die nicht nur auf Basis einer wasserlöslichen Kunststoffdispersion hergestellt werden sondern auch mit so genannten „polymerisierten Acrylsäureestern“, die sich besser in Alkohol lösen.

 

acrylfarben

Achtet man beim Kauf darauf, dass man wasserlösliche Farben verwendet, kann man sich zusätzlich noch ein etwas angenehmeres Raumklima in seinem Malzimmer verschaffen.

 Wasserfarben & Bindemittel

Denn diese Farben riechen auch im feuchten zustand nicht. Wobei sie jedoch keine Ausnahme sind, ist die Wasserfestigkeit nach der Trocknung. Was man beim Verwenden der Acrylfarben auch noch beachten sollte, ist der „Farbeindruck“. Verwendet man zum Beispiel Acryllacke, so sind sie vor dem trocknen wesentlich heller, als später in trockenem Zustand. Denn das weiße Bindemittel, wird erst beim Trocknen durchsichtig und lässt die Farbpigmente besser durchscheinen. 

Beim Verdünnen der Farben kann man aber so weit gehen, dass man Acrylfarben durchaus auch als „Wasserfarben“ benutzen kann. Hier sollte man aber sehr darauf achten, dass man schon einige Erfahrungen mit dem Verdünnen hat. Sonst kann es passieren, dass die Farben nach dem Trocknen wesentlich heller sind, als man sie eigentlich haben wollte.

Insgesamt bestehen alle Acrylfarben aus den farbgebenden Pigmenten, einem Bindemittel, das die „Farbdecke“ geschlossen hält und einem Lösungsmittel, mit dem die Farbe geschmeidig gehalten wird, bis sie „trocknen“ soll.

Weiterführende Acryltechniken und Farbauswahlen:

Thema: Acrylfarben

 

 

Teilen:

Kommentar verfassen