2 Ideen für moderne, abstrakte Acrylbilder

2 Ideen für moderne, abstrakte Acrylbilder

Um die Wohnung mit eigenen Kunstwerken zu verzieren, ist es nicht unbedingt notwendig, sich an gegenständliche Motive heranzutrauen. Auch grafische Motive, die klare Linien und scharfe Konturen erfordern, müssen nicht unbedingt sein. Mit den richtigen Techniken lassen sich nämlich ganz einfach moderne, abstrakte Acrylbilder gestalten, die dekorativ aussehen und für tolle Effekte sorgen.

Anzeige

2 Ideen für moderne, abstrakte Acrylbilder

Zwei Ideen für solche Kunstwerke stellen wir in dieser Anleitung vor!:

Idee 1: buntes Acrylbild mit einer einfachen Tupfen-Technik

Ein modernes Bild, das durch das Zusammenspiel aus verschiedenen Farben in einem Strukturmuster lebendig und abwechslungsreich wirkt, lässt sich ganz einfach gestalten. Denn die Basis für das Bild sind Kleckse aus Acrylfarben, die ineinander gezogen werden.

Für das Acrylbild werden folgende Materialien benötigt:

  • Leinwand auf Keilrahmen im gewünschten Format

  • Acrylfarbe in Weiß

  • Acrylfarben in verschiedenen bunten Farbtönen

  • Borstenpinsel in Größe 18

So wird’s gemacht

Zunächst die Leinwand flach auf dem Tisch vor sich hinlegen. Nun über die ganze Leinwand viele Tupfen mit weißer Acrylfarbe verteilen. Die Farbe kann dabei direkt aus der Tube oder Flasche auf die Leinwand gegeben werden.

Jetzt zwischen die weißen Tupfen kleine Kleckse in anderen Farbtönen setzen. Für ein buntes Bild verschiedene Farben wählen und beliebig anordnen. Wer sein Bild etwas ruhiger und monotoner gestalten möchte, kann nur einen Farbton nehmen.

Dann sollten aber mindestens zwei oder drei verschiedene Nuancen zum Einsatz kommen, also zum Beispiel Hellblau, Mittelblau und Dunkelblau. Andernfalls entsteht der schöne Effekt nicht.

Wenn die gesamte Fläche mit Farbtupfern übersät ist, werden sie verbunden. Dazu mit dem Borstenpinsel in kurzen Bewegungen kreuz und quer über die Leinwand wischen. Auf diese Weise verteilen sich die Farben über die Fläche und vermischen sich zu einem bunten Strukturmuster.

Wichtig dabei ist, es bei kurzen Wischbewegungen zu belassen und möglichst nicht mehrfach über die gleiche Stelle zu malen. Denn die Farben sollen sich nur miteinander zu einer gemusterten Fläche verbinden, bei der die einzelnen Farbtöne sichtbar bleiben.

Durch lange Bewegungen oder mehrfaches Übermalen würde eine gleichmäßige, einheitliche Fläche entstehen. Ratsam ist deshalb, in einer Ecke zu beginnen und sich dann Stück für Stück nach unten zu arbeiten.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Infos und Tipps zur Bildanalyse in der Kunst, 1. Teil

Sind alle Farbkleckse verwischt, ist das moderne Bild auch schon fertig. Sobald die Farben trocken sind, kann es gerahmt und aufgehängt werden.

Idee 2: modernes Acrylbild mit Mustern aus Strukturpaste

Das erste Bild lebt von seiner wilden und farbenfrohen Optik. Im Unterschied dazu punktet die zweite Bildidee mit einer ruhigen und schlichten Eleganz. Für den dekorativen Effekt sorgt ein Muster, das mit eingefärbter Strukturpaste gestaltet wird.

Für das Wandbild werden benötigt:

  • Leinwand auf Keilrahmen

  • Strukturpaste, feinkörnig

  • Acrylfarbe in der gewünschten Farbe und in Schwarz

  • Zahnspachtel oder anderes Werkzeug, zum Beispiel ein Kamm oder eine Gabel

    Anzeige
  • Löffel

  • Gefäß zum Anrühren

So wird’s gemacht

Zuerst etwa zwei Drittel der Strukturpaste in das Mischgefäß umfüllen. Anschließend die Strukturpaste im gewünschten Farbton einfärben. Dazu ein paar Kleckse Acrylfarbe in die Paste geben und gut durchrühren, bis sich die Paste und die Farbe gleichmäßig miteinander vermischt haben.

Nun ungefähr die Hälfte der eingefärbten Strukturpaste auf einem Drittel der Leinwand verteilen. Dabei kann dieses Drittel als waagerechtes, senkrechtes oder diagonal verlaufendes Feld angeordnet sein.

Die Strukturpaste lässt sich am besten mit dem Löffel auftragen und mit der Rückseite des Löffels glattstreichen. Die Schicht sollte am Ende ungefähr drei Millimeter dick sein.

Dann ein Zahnspachtel oder ein ähnliches Werkzeug durch die Paste ziehen. Wer es geradlinig mag, belässt es bei einem einfachen Streifenmuster. Ansonsten kann auch ein Wellenmuster oder ein Zickzackmuster gestaltet werden. Für einen Kreis wiederum den Spachtel auf die Leinwand setzen und einmal um die eigene Achse drehen.

Sollte das Muster nicht überzeugen, kann die Paste für einen neuen Versuch einfach wieder mit dem Löffelrücken geglättet werden. Ist das Muster fertig, die Paste noch überall dort auf die schmalen Seitenkanten der Leinwand auftragen, wo das Feld auf der Vorderseite zu sehen ist.

In die restliche Paste einen kleinen Klecks schwarze Acrylfarbe geben und untermischen. Dadurch wird der Farbton etwas abgedunkelt. Weil schwarze Acrylfarbe intensiv färbt, lieber mit sehr wenig Farbe beginnen und bei Bedarf nachlegen.

Die dunklere Paste dann auf dem gegenüberliegenden Drittel der Leinwand auftragen und genauso verarbeiten wie eben die hellere Paste.

Das Drittel, das jetzt noch frei ist, wird mit der weißen, nicht eingefärbten Strukturpaste bedeckt. Sie wird mit dem Löffel aufgetragen, möglichst nah an die farbigen Felder geschoben und glattgestrichen. Wer möchte, kann auch hier ein Muster einarbeiten.

Die farbigen Felder kommen aber besser zur Geltung, wenn die weiße Fläche in der Mitte schlicht und eben ist.

Die Strukturpaste braucht ein paar Stunden, bis sie durchgetrocknet ist. Danach ist auch dieses moderne Acrylbild fertig!

Mehr Ideen:

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: 2 Ideen für moderne, abstrakte Acrylbilder

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


acrylmalerei99

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben die beiden Künstler und Maler RZA & Feryal (Christian Gülcan & Ferya Gülcan). Beide Baujahr 1974, mit teilweise unterschiedlichen Einstieg (Grafitti, Zeichnen & Design) in die Acrylmalerei. Wir sind Markeninhaber der Kunstschmiede kooZal und malen hauptsächlich moderne und abstrakte Acrylbilder im Großformat, malen aber auch mit Ölfarben, lieben Druck- & Schablonentechniken und zeichnen viel. Unser eigenes Studio bzw. Atelier befindet sich in Bremen.

Kommentar verfassen

blank