Übersicht Acrylbilder Grundierungen

Übersicht Acrylbilder Grundierungen 

Grundsätzlich können Acrylbilder auf unterschiedlichsten Malgründen gemalt werden, von Leinwand und anderen textilen Untergründen über Holz, Papier und Pappe bis hin zu Glas oder Keramik.

Durch den Einsatz von Strukturpasten und -gelen, das Integrieren von Materialien wie Sand oder Glitter und unter Zuhilfenahme von Werkzeugen wie Messer oder Spachteln bietet die Acrylmalerei ein unerschöpfliches Potential für die eigene Phantasie und Kreativität.

Unabhängig davon, welcher Malgrund gewählt wird, spielt jedoch die Grundierung eine wesentliche Rolle und übernimmt dabei mehrere Funktionen. Zum einen bewirkt die Grundierung, dass die Leuchtkraft der Farben intensiviert wird, zum anderen dient sie der Konservierung von Malgrund und Farbauftrag. Daneben verhindert die Grundierung, dass die einzelnen Farbschichten brüchig werden, weil sie dafür sorgt, dass die Malmittel gleichmäßig weggesogen werden.

Wichtig für die Grundierung ist, dass diese gleichmäßig aufgetragen wird, wobei sich dies am besten mit einem Pinsel oder einer Farbrolle umsetzen lässt.

Im Folgenden eine Übersicht über mögliche Grundierungen für Acrylbilder:

 

        Kreide-Gründe.

Der Handel bietet eine breite Palette unterschiedlich stark saugender Kreide-Gründe an. Wird das Acrylbild allerdings auf einer fertig gekauften Leinwand gemalt, ist diese in aller Regel bereits grundiert, so dass eine weitere Grundierung im Normalfall nicht notwendig ist.

 

        Weiße Acrylfarbe. 

Wer nicht auf spezielle Grundiermittel zurückgreifen möchte, kann seinen Malgrund alternativ auch schlicht mit weißer Acrylfarbe grundieren. Diese bewirkt nach dem Eintrocknen ebenfalls eine Verstärkung der Leuchtkraft der Farben, sollte jedoch eher in einer oder mehreren dünnen Schichten aufgetragen werden, um eine schnelle Trocknung und die Vermeidung von unerwünschten Rissen zu gewährleisten.

 

        Leinöl.

Insbesondere dann, wenn Holz als Malgrund dient, eignet sich auch Leinöl als Grundiermittel. Dieses verschließt die Poren des Holzes und verhindert damit, dass das Holz die aufgetragenen Farben aufsaugt.

 

        Fassadenfarbe.

Eine recht kostengünstige Variante für Grundierungen, die sich insbesondere bei großformatigen Bildern anbietet, ist Fassadenfarbe. Um einen gleichmäßigen Auftrag sicherzustellen, sollte der Auftrag am besten mit einer handelüblichen Farbrolle erfolgen. 

 

Mehr Tipps und Anleitungen:

Thema: Übersicht Acrylbilder Grundierungen  

Teilen:

Kommentar verfassen