Anleitung Hexen mit Acrylfarben

Anleitung für lustige Hexen mit Tontöpfen und Acrylfarben 

Kürbisse, Hexen und Dekorationen in Rot- und Orangetönen gehören zum Herbst einfach dazu.

Mithilfe von schlichten Tontöpfen und Acrylfarben ist dabei recht einfach und macht viel Spaß, selbst lustige Hexen zu basteln.

Hier eine Anleitung dazu: 

Für eine lustige, freundliche Hexe mit Tontöpfen und Acrylfarben werden folgende Materialien benötigt:

•        zwei kleine Tontöpfe
•        eine Kugel aus Holz für den Kopf
•        Acrylfarben in Orange, Rot, Hautfarbe und Schwarz
•        Pinsel
•        Pfeifenputzer in Orange oder Schwarz
•        Bastelfilz in Schwarz
•        Bast oder Wollreste in Schwarz oder Rot
und außerdem etwas Küchenpapier, eine Schere, Alleskleber sowie nach Wunsch Marionettenhände. 

1.      

Zuerst werden die beiden Tontöpfe in Rot und Orange bemalt. Während die Töpfe trocknen, wird der Kopf vorbereitet, indem die Holzkugel mit hautfarbener Acrylfarbe grundiert wird.

Sobald die Tontöpfe getrocknet sind, werden sie mit Küchenpapier ausgestopft und an den Oberseiten zusammengeklebt. Der inzwischen ebenfalls trockene Kopf wird nun auch aufgeklebt und nach dem Aushärten des Klebers kann das Gesicht mit einem feinen Pinsel aufgemalt werden.

2.      

Für die Haare werden einige Woll- oder Bastfäden in der Mitte mit etwas Draht oder einem dünnen Faden zusammengeknotet und als Frisur drapiert auf die Holzkugel geklebt. Natürlich benötigt eine Hexe auf einen richtigen Hexenhut.

Hierfür werden ein kleinerer und ein großer Kreis aus dem schwarzen Filz ausgeschnitten. Der große Kreis wird dann eingeschnitten, zu einem spitzen Kegel geformt und auf den kleineren Kreis geklebt oder die beiden Teile werden durch Nähte miteinander verbunden. Anschließend wird auch der Hut auf dem Hexenkopf festgeklebt.

3.      

Nun erhält die Hexe ihre Arme. Dazu wird der Pfeiferputzer auf der Rückseite zwischen die Holzkugel und den Topf geklebt und nach vorne gebogen. Der Umhang der Hexe besteht aus einem rechteckigen Stück Filz.

Eine Seite der Längskante wird etwa einen Zentimeter breit umgefaltet und festgeklebt oder festgenäht. Durch diesen Tunnel wird dann ein Bast- oder Wollfaden gefädelt. Anschließend wird der Umhang umgelegt, am Hals etwas zusammengezogen und mit der Faden zu einer Schleife gebunden.  

4.      

Wer möchte, kann der Hexe einen Besen in die Hand geben. Dazu werden erneut einige Bast- oder Wollfäden abgeschnitten und am oberen Ende fest mit Draht oder einem Faden verbunden.

Anschließend wird ein Zahnstocher oder ein Schaschlikstab in die Fäden geschoben und ebenfalls mit Faden oder Draht fixiert. Um diese Stelle abzudecken und zusätzlich zu fixieren, kann ein dünner Filzstreifen über die Verbindungsstelle geklebt werden. Zum Schluss wird der Besen noch an den Armen befestigt.

Mehr Anleitungen und Tipps:

Thema: Anleitung für lustige Hexen mit Tontöpfen und Acrylfarben 

Teilen:

Kommentar verfassen