Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe

Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe

Bastel- und Dekoidee: Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe

 

Ablageflächen kann es eigentlich nie genug geben und wenn diese auch noch schön aussehen sind, ist es natürlich umso besser. Eine Idee für ganz besondere Ablageflächen, die Bastel- und Dekoidee in einem ist, stellt die folgende Anleitung vor. Dabei geht es um kleine Wandregale aus Spanschachteln, die mit Acrylfarben bunt bemalt werden.

Die farbenfrohen Spanschachteln setzen nicht nur fröhliche und dekorative Akzente, sondern sind auch ganz schön praktisch.

Im Flur eignen sie sich beispielsweise prima, um Kleinkram wie den Schlüsselbund, das Handy, Nachrichten, Notizen oder die Post zu verstauen. Im Wohnzimmer können sie leichte Deko oder Mitbringsel aus dem letzten Urlaub in Szene setzen, im Bad bieten sie Platz für verschiedene Kleinigkeiten oder eine Präsentationsfläche für die Parfumsammlung.

Im Büro wiederum können sie den Familienfotos den richtigen Rahmen geben, im Kinderzimmer können sie mit kleinen Kuscheltieren und Puppen für eine tolle Deko sorgen. Dabei können die Schachteln wie richtige kleine Regale offen bleiben. Genauso ist es aber möglich, sie mit ihren Deckeln zu verschließen, wodurch dann kleine Fächer entstehen.

 

Hier nun aber die Materialliste und die Anleitung für die
Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe:

 

Die benötigten Materialien:

·         Spanschachteln aus dem Bastelbedarf, entweder alle in der gleichen oder in unterschiedlichen Größen

·         Acrylfarben

·         kleine Farbrolle und Pinsel in verschiedenen Stärken

·         Schrauben, Unterlegscheiben und eventuell Dübel

Je nachdem, wie die Spanschachteln gestaltet werden, kommen als Hilfsmittel außerdem Schere, Messer, Lineal, Malerkrepp, Papier, Karton, ein Schwämmchen, Stempel, Bleistift, Fotos und doppelseitiges Klebeband zum Einsatz.

Die Anleitung für die Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe

1. Schritt: die Spanschachteln grundieren

Damit die Bemalung und die Verzierungen später richtig gut und leuchtstark zur Geltung kommen, werden die Spanschachteln zuerst grundiert. Dies erfolgt mit weißer Acrylfarbe und je nach Größe der Schachteln entweder mit der Farbrolle oder mit dem Pinsel.

Bei den Spanschachteln, die offen an der Wand hängen sollen, werden die Rückwände grundiert. Hilfreich kann es dabei sein, die Kante am Übergang zwischen dem Boden und der Seitenwand mit Malerkrepp abzukleben. Dadurch lässt sich nämlich schnell und effektiv verhindern, dass versehentlich Farbe auf die Seitenwand gelangt. Bei den Spanschachteln, die geschlossen aufgehängt werden, werden zusätzlich auch die Deckel auf der Außenseite grundiert.

 

2. Schritt: die Spanschachteln bemalen und gestalten

Wenn die Grundierung getrocknet ist, geht es ans Bemalen und Gestalten der Spanschachteln. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten:

·         Aus Karton kann eine Schablone mit einem schönen Muster, Motiv oder Ornament angefertigt werden. Zuerst wird dann der Hintergrund mit Acrylfarben angelegt. Anschließend wird die Schablone positioniert und vorsichtig mit wenig Farbe ausgetupft. Am einfachsten gelingt dies mit einem kleinen Schwämmchen.

·         Mit Malerkrepp können grafische Muster gestaltet werden. Dazu wird das Malerkrepp in der gewünschten Form angeordnet und gut angedrückt. Anschließend werden die Flächen zwischen den Klebebandstreifen in einer oder in mehreren Farben ausgemalt.

·         Auf den grundierten Spanschachteln kann im Prinzip wie auf Papier oder Leinwand gemalt werden. Wer nicht Freihand malen möchte, kann sich das Motiv mit Bleistift vorzeichnen und anschließend ausmalen.

·         Die Spanschachteln können zunächst bemalt werden. Anschließend werden Fotos in Form geschnitten und mit Fotoklebeecken oder doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. Dadurch entstehen dekorative Ablagen, in denen die Person, die auf dem Foto zu sehen ist und der das Fach gehört, persönliche Gegenstände, den Schlüsselbund, Notizen und Nachrichten oder auch die Post verstauen kann. Statt Fotos können natürlich auch der Name oder ein anderer Schriftzug aufgemalt werden. Wird die Verzierung auf dem Deckel gestaltet, ergeben sich geschlossene Fächer.

·         Die Spanschachteln können als Collagen gestaltet werden. Dabei wird mit Acrylfarben und Elementen wie Zeitungsfetzen, Bildern, kleinen Stoffstreifen, Ästchen, Sand und anderen Materialien gearbeitet. Wichtig ist aber, darauf zu achten, dass das Kunstwerk nicht zu schwer wird. Witzig sieht es übrigens auch aus, wenn in eine Schachtel ein Uhrwerk eingebaut oder einfach eine kleine Tischuhr oder ein Wecker hineingestellt werden.

 

3. Schritt: die Spanschachteln an der Wand befestigen

Die fertig gestalteten Spanschachteln müssen nun nur noch dekorativ an der Wand angeordnet werden. Dazu können sie in einer Reihe neben- oder übereinander, gleichmäßig arrangiert oder mit verschiedenen Abständen zueinander und wild durcheinander gewürfelt positioniert werden.

Da die Schachteln recht leicht sind und auch keine allzu großen und schweren Gegenstände aufnehmen können, reicht es meist aus, sie mit Schrauben und Unterlegscheiben zu befestigen. Bei Steinwänden ist es allerdings ratsam, zusätzlich Dübel zu verwenden.

Mehr Anleitungen, Ratgeber und Tipps:

Thema: Mini-Wandregale aus Spanschachteln und Acrylfarbe

Kommentar verfassen