Die Acrylmalerei Vorlagen 

Wer sich schon etwas mit der Acrylmalerei beschäftigt hat, wird sicher festgestellt haben, dass es doch recht kostspielig werden kann, wenn man sich die unterschiedlichsten Farben kaufen möchte, um nach Vorlagen bestimmte „Techniken“ zu üben. In einem Fachbuch findet man meist nur eine Anleitung für das freie Malen, was aber für einen Anfänger zu viel sein kann.

Aber auch, wenn man sich schlicht mit Farbe und Pinsel beschäftigen möchte, ohne gleich große Bildkompositionen zu erarbeiten, ist es etwas schwierig eine passende Vorlage zu finden. Es gibt jedoch eine ganz einfache Möglichkeit sich die Vorlagen selbst zusammen zu stellen, mit denen man nach und nach, auch die freien Pinselstriche zu üben.

Der erste Schritt dazu kann das „Malbuch“ der Kinder sein. (Das ist jetzt keine Aufforderung, Kindern die Malbücher zu klauen…;) Wer sich zum Beispiel noch gar nicht sicher mit dem „Zeichnen“ ist, kann sich für den Anfang darauf beschränken diese Vorlagen mit Acrylfarbe auszumalen und mit verschiedenen Farbkompositionen zu experimentieren.

acrylmalerei vorlagen 

Der nächste Schritt der Übung kann sein, dass man so ein Malbild mit verschiedenen Schattierungen etwas detailreicher gestaltet.

Farbabstufungen

Da Acrylfarben sehr schnell trocknen, ist es relativ einfach Schatten, „Kleiderfalten“ oder sonstige kleine Details in so ein Bild einzuarbeiten. Damit wird man als Anfänger sicher die meiste Zeit verbringen. Denn man muss ja schließlich erst einmal herausfinden, wie die eigenen Darstellungen von Schatten, oder die verschiedenen Farbabstufungen wirken. Wenn man eine Anleitung vor sich hat, wird selten eine Angabe dazu drin stehen, wie man in einer Form einen Schatten oder etwas ähnliches darstellen kann, damit die Acrylmalerei etwas plastischer wirkt.

Hier mal eine tolle Video-Vorlage:

Der Grund dafür ist einfach, dass es zwar gewisse „Gesetzmäßigkeiten“ bei der Farbauswahl gibt, jeder Künstler aber selbst herausfinden muss, wie er sie am Besten umsetzen kann und ein „eigenes“ Gefühl dafür entwickelt. Ist man sich sicher, dass man seine Vorlagen ohne eine Anleitung so bearbeiten kann, kann man langsam dazu übergehen, sich auch die Bilder völlig frei selbst zusammen zu stellen.

Weiterführende Tipps, Anleitungen und Artikel:

Thema: Acrylmalerei Vorlagen

 

Kommentar verfassen