Die Acrylmalerei auf Keilrahmen 

Die Leinwände auf Keilrahmen, die man im Handel bekommt, sind nicht zwangsläufig so, dass sie einem persönlich gefallen (oder auch dem eigenen Geldbeutel), so dass es sicher immer jemanden geben wird, der gerne seine Leinwand auch mal selber spannen möchte. Als Erstes braucht man dann für seine Acrylmalerei Holzstäbe, die man zu einem Rahmen zusammensetzt.

Sehr wichtig dabei ist, dass man sich von vorne herein darauf festlegt, wie groß dieser Rahmen werden soll. Hat man sich für eine bestimmte Länge und eine bestimmte Breite entschieden, schneidet man sich die Stäbe zurecht und verbindet sie an den Ecken. Damit der Rahmen bespannbar bleibt, sollte man nach dem Leimen des Rahmens die überstehenden Enden, der Stäbe abfeilen und zum Schutz der Leinwand noch einmal mit feinem Schleifpapier über das Holz gehen. Außerdem sollte man den Keilrahmen auch sehr gut verpressen, wenn er geleimt wird und danach einige Tage aushärten lassen.

Grundierung und Rahmen

Sicher kann man einen Rahmen auch vorher bespannen. Aber es ist doch sicherer, wenn man dem Leim auch genug Zeit zum Aushärten gibt. Beim Bespannen selbst, sollte man darauf achten, dass man möglichst immer erst die gegenüberliegenden Seiten am Keilrahmen stramm zieht und befestigt. Damit der Keilrahmen dabei nicht nach innen einbricht, kann man ihn noch mit kleinen „Stützbalken“ von innen stabilisieren. Bevor man sich dann noch an die Acrylmalerei auf der Leinwand machen kann, sollte man diese noch grundieren.

Das ist vor allem dafür nötig, um der Leinwand auch eine höhere Lebensdauer zu sichern, weil „blank“ bemalte Leinwände sehr schnell brüchig werden können und auch die Leuchtkraft der Farben durch eine Grundierung besser zur Geltung kommt. Um eine Leinwand zu grundieren hat man verschiedene Möglichkeiten, die man auch einfach seinem „Geldbeutel“ anpassen kann. Aber die Art der Grundierung hat auch Einfluss darauf, wie sich der Maluntergrund später verhält.

 

Weiterführende Anleitungen und Tipps zum Malen mit Acrylfarben:

Thema: Acrylmalerei auf Keilrahmen

Kommentar verfassen